La politique, c’est quoi?

17/11/2013 § Hinterlasse einen Kommentar

Merci Hollande - Protestplakate an der Fassade des ehemaligen Studentenwohnheims Bailly.

Merci Hollande – Protestplakate an der Fassade des ehemaligen Studentenwohnheims Bailly. Foto von mir.

Wenn mich jemand fragen würde, ob ich politisch sei, ich wüsste nicht, was antworten. Mit Politik kenne ich mich nicht aus? Ich bin überparteilich? Ich entscheide nach Outfit und Ironiegehalt des jeweiligen Politikers? Vielleicht würde ich meine Anrufbeantworterstimme benutzen und sagen: Zur Zeit bin ich politisch nicht ausreichend informiert.

Zur Zeit entspricht das der Wahrheit. Seit ich in Frankreich bin, lebe ich in einer nachrichtenfreien Zone (ausgenommen die Schlagzeilenkracher des Courrier Picard am Eingang der supermarchés oder der tabacs). Jede Woche lese ich in einer mindestens zwei Tage alten Ausgabe der Le Monde über die Themen des Feuilletons (die Unibibliothek hat es nicht so mit Aktualität; meine Vermutung: die Bibliotheksmitarbeiter lesen erst mal alle nacheinander die aktuellen Zeitungen [oder halten sie einfach zurück, ungelesen!] und legen sie dann nach zwei Tagen in die Zeitungsauslage im Lesesaal, der eigentlich als Arbeitssaal genutzt wird – in der Regel interessieren sich nämlich nur auf Ruhe bedachte, strenge, ältere Männer und ich mich für die Zeitungen und Zeitschriften in der Mitte des teppichüberzogenen, knarrenden Holzbodenraumes, der nur vier Steckdosen, aber mindestens zehn Arbeitstische vorweisen kann). Danach blättere ich meistens durch die letzte (und nicht mehr aktuelle) Ausgabe des Le Nouvel Observateur (Feuilleton, Gesellschaft). Und danach bin ich für französische Schriftsprache nicht mehr aufnahmefähig. Bis zum Politikteil reicht es deshalb nie. Die deutschen Nachrichtenportale klicke ich nur sporadisch durch. Und meistens lahmt die kindergesicherte Internetverbindung des Wohnheimes, wenn ich bei SPON auf die Rubrik „Politik“ klicken will.

Über Politik spricht man nicht. Ist ja auch beim Smalltalk jetzt nicht so erwünscht, und ich will ja alles gut machen, gut und richtig und alle mich umgebenden Franzosen auf einem gesunden Smalltalklevel halten. Ist ja auch das einzige Level, das ich auf französisch beherrsche. Also entdecke ich Politisches, wenn ich spazieren gehe. Wie die Plakate an der Fassade der ehemaligen Résidence du Bailly. Auf rotem Grund, in weißer Schrift steht da: ÉTUDIANT aujourd’hui, CHÔMEUR demain, RETRAITE jamais – MERCI HOLLANDE (frei übersetzt: Student heute, Arbeitsloser morgen, Rente nie – Danke Hollande). Dass die Franzosen unzufrieden mit ihrem Pépé (Opa) sind, weiß ich noch aus meiner nachrichtlich halbwegs informierten Zeit (sprich: vor Frankreich) und aus einem faz-Artikel, den ich Ende Oktober mal aufgerufen habe.

Dass hier in Amiens noch nicht gestreikt wurde – zumindest hat der Courrier Picard noch nicht damit in den supermarchés und tabacs getitelt – wo doch alle in Frankreich gerade streiken sollen (hab ich gehört), ist mir allerdings ein Rätsel. Oder dass man sich hier irgendwie nicht so Gedanken über Privatsphäre machen will. Dass es Ende November Hygiene- und Sicherheitskontrollen („CONTROLE D’HYGIENE ET DE SECURITE – VISITE DES CHAMBRES“) in meinem Wohnheim geben wird, das den Mitarbeitern der Résidence erlaubt, in die Studentenzimmer zu gehen, auch wenn die Studenten nicht da sind und dieses „Routineverfahren“ angeblich in irgendeiner Ordnung des Hauses stünde, findet auch niemand bestreikenswert. Vielleicht sollte ich die Smalltalkregeln brechen. Und eine Petition starten. Das soll hier habtitude sein, habe ich gehört.

Edit: Gewerkschaftsmitglieder von Goodyear in Amiens Nord blockieren seit Montagmorgen (18/11) den Zugang zum Werk und zünden Reifen an.

Advertisements

Tagged:, , , , , , , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

Was ist das?

Du liest momentan La politique, c’est quoi? auf und danach.

Meta

%d Bloggern gefällt das: